GHCC Kalender
<<  Nov 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   

3700 Euro für Kinderkrebshilfe

Geisa Ein Benefizkonzert zur Unterstützung des Vereins „Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder“ Suhl und Erfurt organisierte der Geisaer Hinkelshagener Carneval-Club (GHCC) in der Stadtpfarrkirche Geisa. Das traditionelle Ex-Prinzenschlagen zum Saisonbeginn nutzten Ex-Prinz Gunar IV. vom Siebenborn und seine Ex-Prinzessin Natalie II. vom Fürstenstein, um sich als Paten für die gute Sache einzusetzen.

Der Kammerchor „Canticum Novum“, der im Jahre 2006

als Sieger aus der Veranstaltung zu „800 Jahren Sängerwettstreit auf der Wartburg“ hervorging, gestaltete das Konzertprogramm unter Leitung des international bekannten Sängers und Dirigenten Dr. Hans Aschenbach. Bereits im Vorfeld kam durch die engagierte Sammelarbeit des ehemaligen Prinzenpaares ein Spendenbetrag in Höhe von 2721 Euro zusammen, der sich nach dem Auftritt des Kammerchores auf stattliche 3700 Euro erhöhte. Mit stehendem Applaus bedachte das Publikum in der randvollen Kirche die hohe Qualität der „Canticum Novum“-Darbietungen, zu denen etwa die Stücke „Ubi caritas“ von Maurice Duruflé, das Traditional „Ain‘t-a-that-Good-news“ von William Dawson, Jester Hairstons „Elijah Rock“ sowie der U2-Titel „MLK“ gehörten. Letzterer stellte eine Hommage an den US-amerikanischen Bürgerrechtler Martin Luther King und seinen persönlichen Einsatz gegen die Unterdrückung der Afroamerikaner und Schwarzafrikaner und für soziale Gerechtigkeit dar und wurde von Aschenbach speziell für den Chorgesang arrangiert. Als Zugabe präsentierten die Chormitglieder afrikanische Melodien und Rhythmen in einer „Afrikantate“, welche ebenfalls einem Arrangement des Dirigenten entstammt. In den Pausen zwischen den einzelnen Chorbeiträgen musizierte Christian Seidler aus Hünfeld an der Orgel.

Als kleines Dankeschön übergab Ex-Prinz Gunar Faber zusammen mit dem GHCC-Präsidenten Heribert Mohr ein ganz besonderes Instrument an die Kammerchorsänger – einen Weinständer in Form einer Laute für die gemeinsamen gemütlichen Stunden hinter den Kulissen. Außerdem konnte sich Dirigent Aschenbach über einen original Geisaer Hinkelshagener Karnevalsorden freuen, der ihm feierlich überreicht wurde. Auf dem Kirchplatz gab es im Anschluss an das Konzert Glühwein und Bratwürste, wobei auch der Verkaufserlös an die Kinderkrebshilfe Erfurt/Suhl gespendet wurde.

 

GHCC-Präsident Heribert Mohr (r.) und Ex-Karnevalsprinz Gunar Faber (l.) überreichten „Canticum Novum“-Dirigent Dr. Hans Aschenbach den Geisaer Hinkelshagener Karnevalsorden sowie ein kleines Dankeschöngeschenk für seine Chormitglieder. Foto: Christina Feige
Fotograf/Quelle:

 

Die auf ehrenamtlicher Basis tätige Elterninitiative ist dankbar für weitere fördernde Mitglieder und Spendeneingänge bei der Sparkasse Mittelthüringen, Kontonummer 130 125 199, Bankleitzahl 820 510 00 oder auch bei der VR Bank Südthüringen, Kontonummer 550 114 3530, Bankleitzahl 840 948 14. Kontakt: www.kinderkrebshilfe-erfurt-suhl.de cf