GHCC Kalender
<<  Sep 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
252627282930 

Rund 2000 Mitwirkende beim Umzug

Tausende Zuschauer säumten zum Rosenmontagsumzug in Geisa die Straßen.

Geisa – Dicht an dicht standen die Menschen, ein Regen von Konfetti, Bonbons und anderen süßen Sachen ging auf sie nieder. Mehr als 65 Bilder und rund 2000 Mitwirkende – Kostümgruppen, Motivwagen und Kapellen – bildeten den riesigen bunten Tross, der sich stimmungsvoll durch Geisa bewegte. Die Sieger des Kostümballs, die Maya, waren eine farbenprächtige Gruppe im Umzug. Ebenso wie die Zweitplatzierten, die „Vier Elemente“. Der Fantasie waren keine Grenzen gesetzt und die Gruppen hatten weder Kosten noch Mühen gescheut, um prachtvolle Kostüme zu gestalten. Riesenrettungsschirme liefen durch die Straßen, die auf die Griechenland-Eurokrise hinwiesen. Lego-Männchen bewegten sich schwerfällig im Umzug und Spielkarten wurden lebendig. Riesengroße bunte Torten aus des Prinzen Bäckerei machten Appetit auf Süßes. Schafe, Hühner, Schweine und Kühe vom Bio-Hof warben für ihre Produkte. Asterix eroberte mit seinen Mannen Geisa. Glücksbärchen, Clowns und riesige Zirkustiere, bunte Papageien, Massai-Krieger, Schneeköniginnen und eine schwarze Vampir-Schlossgesellschaft waren ebenso zu sehen wie Lappen mit monumentalen Holzschlitten, Amazonas-Indianer, Schneeflocken und gleich zweimal New York Police mit Knastis. Sagengestalten aus dem Zauberwald und Star-Trekkis mit ihrem Raumschiff wechselten sich mit Pippi Langstrumpf und den Igeln aus Bremen ab. Auch die Bermbacher waren mit ihrem Prinzenpaar im Zug und die Wenigentäfter gestalteten einen Wagen mit Prinzensuche. Das Silberprinzenpaar war mit an der Spitze des Zuges, da nicht nur der Prinz, sondern auch der Silberprinz aus den Reihen der Blauen Funken stammt, die dieses Jahr 60. Jubiläum hatten. Auf einer überdimensionalen Kutsche rollte das Prinzenpaar durch die Rainstadt.