GHCC Kalender
<<  Mär 2012  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

8. Narrenkongress 23-02-2013

Mammutprogramm zum 8. Narrenkongress in Geisa - Hinkelshagen am 23.02. 2013 erfolgreich abgelaufen

80 Vereine aus ganz Thürinegn nahmen trotz der widrigen Wetterverhältnisse am Narrenkongress teil und waren rundum mit dem Ablauf und der absolut gelungenen Abendveranstaltung zufrieden.

Fazit der Organisatoren:

  • ein toller Tag - der Aufwand hat sich gelohnt
  • eine Werbung für Geisa, die Region und den GHCC
  • alle Beteiligten haben super zusammengearbeitet, dafür herzlichen Dank

Narrenkongress in Geisa - Hinkelshagen

 

Ausnahmezustand in Geisa

GEISAER KARNEVAL

Die tollsten Tage der Saison – Größter Rosenmontagsumzug

Närrischer Ausnahmezustand in Geisa Hinkelshagen

Geisa – Die letzten Vorbereitungen werden überall für den größten Rosenmontagsumzug Südthüringens getroffen, Kostüme noch geschneidert, Wagen gebaut, letzte Utensilien organisiert. Die drei tollen Tage stehen in der Karnevalshochburg Geisa bevor.

In der Jubiläumssaison – 60 Jahre Bürgerwehr des GHCC – beginnt es traditionell am Faschingssamstag, 09. Februar, mit der Abnahme des Prinzenwagens. Jedoch viel Zeit bleibt hierbei für Prinz Lars II. vom Schleidsberg zur Grünen Au und Prinzessin Antonia IV. vom Rainfels nicht. Seit dem frühen Morgen werden die Ausscheller unterwegs sein und die drei tollen Tage einläuten. Pünktlich um 11.11 Uhr werden sie dann bei der Prinzessin Antonia IV. zum Hissen der Prinzessinnenfahne erwartet – Verspätungen werden dabei sehr übel genommen. Hier heißt es dann auch wieder: „Du darfst mich lieben für drei tolle Tage!“. Keine Verschnaufpause kann sich gegönnt werden, denn ab 16.01 Uhr wird zur Seniorenfastnacht eingeladen. Der GHCC hat für alle Senioren des Geisaer Amtes ein buntes Programm mit Höhepunkten der Saison aus mehr als 12 Stunden Büttenprogramm zusammengestellt. Bei freiem Eintritt für Senioren ab 60 können sich alle Narren und Freunde der Fastnacht auf die kommenden Tage einstimmen.
Zum Faschingssonntag, 10. Februar, werden die Blauen Funken die Formationen des GHCC zur Erstürmung des Rathauses anführen. Mit der Schlüsselübergabe übernimmt das Prinzenpaar für die nächsten Tage die Herrschaft über die Stadt und die Randstaaten. In diesem Jahr werden die Schatztruhen der Stadt und der neuen Stadtteile hoffentlich gefüllter sein, so dass die Bürgerwehr nicht wieder mit leeren Kassen herauskommt. Auf das närrische Spiel mit dem Stadtrat darf man gespannt sein.
Ebenso fiebern alle am Sonntagabend um 19.31 Uhr im Kulturhaus dem großen Kostümball,

 alt alt

der farbenfrohsten Veranstaltung der Saison, entgegen. Was haben sich die Tische und Formationen in diesem Jahr wieder alles ausgedacht? In stunden- und wochenlanger „Schwerstarbeit“ wurde diskutiert, gekniffelt, gebastelt, genäht etc. Alle sind gespannt auf die farbenprächtigen Kostüme, die am Abend von einer Jury, die sich aus Mitgliedern verschiedener Tischformationen zusammensetzt, prämiert werden. Wie zu einem richtigen Ball wird natürlich bis in den frühen Morgen auch das Tanzbein geschwungen. Jedoch aufgepasst, dass der traditionelle „Rosenmontagsfrühschoppen“, der in allen Lokalitäten Geisas stattfindet, nicht verschlafen wird.

  alt

Weiterlesen...

 

Prinzenpaar in Geisa 2013

Prinz Lars II. vom Schleidsberg zur Grünen Au & Prinzessin Antonia IV. vom Rainfels

alt

wurden in der Karnevalshochburg der Rhön - Geisa - zum 58. Prinzenpaar der Rainstadt gekürt.

 

Weiterlesen...

 

Endlich beginnt die fünfte Jahreszeit

Geisa - Das närrische Palais in GeisaHinkelshagen war zur Eröffnungsveranstaltung des GHCC gut gefüllt und alle, die gekommen waren, brauchten es nicht zu bereuen.

Alle Aktiven hatten sich in den letzten Wochen noch einmal richtig ins Zeug gelegt und ein tolles, abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Eine Augenweide waren die Tänze der weißen, gelben und roten Garde und des Männerballetts.

alt

Die Bürgerwehr überraschte in ihrem 60sten Jubiläumsjahr mit einem Prinzen-TÜV.

alt

Leider fielen alle Kandidaten der Bürgerwehr durch, so dass Elferratspräsident Michael vom Boxberg doch noch selbst auf die Suche gehen muss. Als Jubilare boten sich zur Auswahl noch die Schoppesänger an, die zum 25jährigen ein Medley darboten. Bevor es zum Ex-Prinzenschlagen für das Prinzenpaar der vergangenen Saison – Prinz Siggi und Prinzessin Annika – kam, ließ die Prinzessin in ihrer Bütt und der GHCC im närrischen Protokoll die letzte Saison Revue passieren.

alt

Auch in diesem Jahr wurde das Ex-Prinzenschlagen zur Unterstützung eines caritativen Zweckes genutzt. Mit der Band Belconda konnte der Abend stimmungsvoll und tänzerisch abgerundet werden. Insgesamt ein absolut gelungener Start in die närrische Saison 2012-2013.

 

Narrenkongress nächstes Jahr in Geisa

Geisa/Gotha –  Fast  500  Thüringer Karnevalisten kamen zum 10. Präsidententreffen  des  LTK  (Landesverband Thüringer Karneval) in Gotha zur närrischen Nachlese getreu dem Motto „Nach der Saison ist vor der Saison“.  Im  Rahmen  dieser  Jahreshauptversammlung des LTK mit Seminaren zu den Themen karnevalistischer Tanz, gesprochenes Wort, Jugend-  und  Brauchtumsarbeit  sowie Steuern und Recht präsentierten der GHCC und Eva Pagel, Tourismusbeauftragte der Stadt Geisa, die Ulsterstadt  und  das  Geisaer  Amt.  Der GHCC ist am 23. Februar 2013 Ausrichter des 8. Narrenkongresses des LTK. Eva Pagel und Stefan Rohm (als Athanasius Kircher) waren in historischen Kostümen am Infostand präsent, und das Interesse der Thüringer Karnevalisten war riesig. Besonders gut kam die Informationsmappe mit Verzeichnis der Übernachtungsmöglichkeiten an, da Vereine aus ganz Thüringen in der Rhön erwartet werden. Zum Narrenkongress wird neben den Wahlen zum Vorstand des LTK und Seminaren zu den verschiedenen  Themen  die  Abendveranstaltung mit großer Spannung erwartet. Gemeinsam mit befreundeten Vereinen wird ein Programm geboten, das nicht  nur  den  hohen  karnevalistischen Anspruch widerspiegeln, sondern auch eine Werbung für die Stadt Geisa und die gesamte Region sein soll.

GHCC auf dem Narrenkongress in Gotha

(Mit einem Infostand präsentierte sich Geisa beim LTK- Präsidententreffen in Gotha.)

 

Ausnahmezustand in der Ulstermetropole

Am 21. Januar haben Prinz Siegfried III. von der Grünen Au (Siegfried Henkel) und Prinzessin Annika IV. vom Schleidsberg (Annika Bader) den Narrenthron von Geisa Hinkelshagen bestiegen. Seitdem schwappt ihnen überall, sei es bei der Damengala, beim Schmücken der Prinzen- und Prinzessinnenallee und den damit verbundenen Feierlichkeiten, den Besuchen der Tische, auswärtigen Einsätzen und der Prunksitzung eine Welle der Begeisterung entgegen. Auf der schweben sie noch die nächsten Tage bevor es in die heiße Phase geht. Die  drei – nein in Geis sind es eigentlich vier tolle Tage gleichen einem Marathon. Zum Faschingssamstag heißt es ab 11.11 Uhr bei der Prinzessin zum Hissen der Fahne: „Du darfst mich lieben für drei tolle Tage“ rechtzeitig aufzustehen. Ob die Ausscheller rechtzeitig erscheinen? Wer weiß, denn in diesem Jahr gibt es wohl blau-weiße Unterstützung, da dürfen wir gespannt sein. Gesungen, geschunkelt und gelacht wird natürlich auch, jedoch allzu lange darf es nicht gehen.Prinzenpaar des GHCC Geisa 2012 Ab 16.01 Uhr sind die Senioren des Geisaer Amtes in die närrische Narrhalla eingeladen. Zur  Seniorenfastnacht  wird ein buntes Programm mit Höhepunkten der Saison geboten, die richtige Einstimmung auf die närrischen Tage. In ihren Proklamationen riefen das Prinzenpaar sinngemäß auf: „….schmückt die Häuser, Straßen und Gassen, für den Umzug der närrischen Massen, baut schöne Kostüme und herrliche Wagen mit Pracht, so feiern wir alle eine schöne Foasenacht…“. Durch die geschmückte Stadt wird lautstark der Fanfarenzug „Blaue Funken“ den GHCC, das Prinzenpaar und sein Gefolge am Sonntagnachmittag zum Rathausplatz führen. Die Erstürmung des Rathauses ist für die Bürgerwehr kein Problem – aber ob die Schatulle des Bürgermeisters mal wieder leer ist, werden wir erst dann sehen. Befinden sich noch Fördermittel  „genial-zentral“ auf deren Boden, so hat das Prinzenpaar eine kleine Grundlage für die nächsten Tage. Sie haben dann die Schlüssel für das  Geisaer Amt fest in ihrer Hand und geben diese erst am Aschermittwoch wieder zurück. Die Ratsherren werden sich wieder durch ein Narrenspiel freikaufen müssen, ein Gaudi für alle Beteiligten und Zuschauer und ein kleiner Trost bei einer leeren Stadtkasse. Farbenfroh, ideenreich und einzigartig sind dann am Abend die Kostüme zum Kostümball anzusehen. Einen kleinen Vorgeschmack konnte bereits das Prinzenpaar bei den Besuchen der Tischformationen sehen. Die kostümierten Massen im närrischen Palais werden wieder ein imposantes Bild und eine phantastische Stimmung geben. Nach der Prämierung wird noch getanzt und gelacht -  jedoch mit Bedacht, denn am Morgen geht der Marathon wieder weiter. Zum traditionellen „Rosenmontagsfrühschoppen“  wird das Prinzenpaar allen Lokalitäten Geisas seine Aufwartung machen.  Die Stadt ist schon geschmückt und 

Logo GHCC e.V.

erwartet bei hoffentlich sonnigen Wetter tausende Gäste zum Rosenmontagsumzug  - dem größten in Westthüringen – hier kann man dann die schönsten Kostüme vom Vorabend, viele Laufgruppen und Wagen befreundeter Vereine erleben und bestaunen – ein farbenfroher, abwechslungsreicher Zug wird sich durch die Stadt winden. Zwei Kommentatoren – am Marktplatz und an der Stern’s Ecke – werden die Zuschauer dabei mit allem Wissenswerten unterhalten. Zu gewinnen gibt es auch etwas, wobei schon allein das Dabeisein ein Gewinn für jeden ist. Prämiert wird der schönste Umzugswagen und das Zuschauergewinnspiel mit den Frisbee-Scheiben vom Grenadierswagen des GHCC ist schon Tradition. Eine Änderung gibt es auch in diesem Jahr – die Verlosung des Zuschauergewinnspiels findet im Anschluss am Kulturhaus statt. Dort werden auch die mitlaufenden Kapellen noch einmal Stellung beziehen und ihr Bestes geben. Ausgelassen geht es dann im Zelt oder- bei der zweiten Neuerung - zur Rosenmontagsparty im Kulturhaus weiter. Nach Abschluss der letzten Saison hatten sich bei der Umfrage zwei Drittel für diese Variante entschieden, also gibt es auch hier kein Verschnaufen. Das Prinzenpaar wird gegen 18.30 Uhr im Kulturhaus erwartet und wird dann mit den Kapellen den Massen einheizen.Der Faschingsdienstag ist zunächst den „kleinen Narren“ vorbehalten. Der Kinderumzug startet 13.31 Uhr vom Marktplatz mit einem kurzen Zwischenstopp an der Stern’s Ecke – hier warten die Blauen Funken – geht’s ins närrische Palais, dort heißt es "Bühne frei für unsere kleinen Narren".  Am Abend ab 19.01 Uhr wird zum Kehraus erst noch einmal richtig gefeiert, bis dann kurz vor Mitternacht alle Aktiven und das Prinzengefolge die Narrenkappen ablegen.

 

 

 

 

Gala-Damensitzung - Dem Prinzenpaar zur Ehre

Dem Prinzenpaar zur Ehre

Prinzenpaar GHCC Geisa 2012Geisa( von Anna Günther-GHCC) Zur traditionellen Gala-Damensitzung erlebten die Narren im Kulturhaus zu Geisa am Samstag ein abwechslungsreiches und spritziges Programm. Dem amtierenden Prinzenpaar Prinz Siegfried III. von der Grünen Au und Prinzessin Annika IV. vom Schleidsberg zur Ehre stiegen Freunde, Bekannte und Vereine in die Bütt und erfreuten mit interessanten Einblicken in das Leben der Tollitäten. Wie in Geisa üblich, begleitete der Fanfarenzug der Blauen Funken das Prinzenpaar von seinem närrischen Domizil bis in das Kulturhaus. Munter eingestimmt durch närrische Geisaer Karnevalslieder konnte der Abend beginnen. Goldprinzessin Erika I. vom Fürstenstein wurde vom Saal mit einem tosenden Applaus zu ihrem 50. Jubiläum geehrt. Auch das Silberpaar, Ex-Prinz Thomas I. vom Wendelstein und Ex-Prinzessin Cornelia I. von Tulli zur Wasserburg, sagte Danke für 25 Jahre. Mit Witz und Charme erklärte Prinzessin Annika den Abend in die Hand der Frauen. Unterstützt von ihren Hofdamen ermunterte sie die Männer, sich heute ruhig einmal führen zu lassen. Anschließend brachten die 12 Mädels der Gelben Garde einen tollen Gardetanz auf die Bühne und erfreuten das Publikum mit diesem Augenschmaus. Die Prinzessin ist ein echter Lebensretter und engagiertes Mitglied der Feuerwehr. Ihre Vereinskollegen brachten Annika IV. voller Stolz ein Ständchen dar. Die Kleinsten des GHCC, die Weiße Garde, begeisterten das Publikum mit einem Showtanz unter dem Motto „Bibi Blocksberg“. Die Moderatorinnen Antje Neiße und Claudia Günther wiesen darauf hin, dass man sich über Nachwuchs wohl keine Sorgen machen müsse. Im Anschluss daran zeigte sich Brigitte Heller als eiserne Jungfer in der Bütt. Als ein wahres Urgestein des Geisaer Karneval erheiterte sie mit kessen Sprüchen. Das Tanzmariechen Sophia aus dem Kohlbachtal entzückte, wie schon bei vielen anderen Auftritten, mit flotten Schritten und akrobatischen Übungen. 

Blaue Funken e.V. GeisaDanach erwiesen die Blauen Funken Prinz Siegfried III. anlässlich des 60jährigen Jubiläums ihres Vereins alle Ehre. Bekleidet mit Zylinder und Frack, und nicht wie üblich in Blau-Weiß, überzeugten sie als stimmgewaltiger Männerchor. Weiter ging es mit dem Männerballett des GHCC. Voll maskuliner Power fesselten sie das Publikum mit ihrem Tanz „Meine Frau, die Spartaner und ich“. Der Tisch der Prinzessin stellte sein Können mit einem lustigen Tänzchen ebenso unter Beweis.  Vor allem die Freunde der Prinzessin zeigten sich besonders engagiert und bestanden ihre Feuertaufe. Die Tanzgruppe Kohlbachtal „Flying Steps“ widmete ihren Tanz dem 35. Geburtstag von Biene Maja und feierten „Partyrock im Bienenstock“.  Ein musikalisches Highlight war der Auftritt der Schoppesänger, die mit eindrucksvollem Gesang einen gebührenden Abschluss für das über 4-stündige Programm lieferten. Nach dem großen Finale mit allen Akteuren sorgte das Prinzenpaar mit der Kapelle Condor für gute Stimmung. Für die Große Prunksitzung (Wiederholungsveranstaltung), am  11.02. 2012- mit Höhepunkten aus 16 Stunden  Bühnenkarneval, werden am Dienstag, dem 07.02. 2012, von 19.00 bis 20.00 Uhr im Kulturhaus die bestellten Karten und auch noch Restkarten verkauft. Bestellungen sind noch telefonisch 036964/95292 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich.